Case Studie: Wie Schmitz Cargobull Hybrid Work implementierte

Wie viele andere Unternehmen, stand auch Schmitz Cargobull während der Pandemie vor der Frage, wie das Geschäft auf Dauer weitergehen sollte. Schließlich setzten zahlreiche Schutzmaßnahmen die Logistik-Branche unter Druck und legten sie teilweise lahm. Schmitz Cargobull orientierte sich an den politischen Vorgaben und setzte die gesetzlichen Vorgaben mit zahlreichen temporären Lösungen um. Da nicht klar war, wann die Pandemie ihr Ende finden würde, hangelte man sich von einer Lösung zur nächsten. Eine dauerhafte Lösung musste her, die sich schnell und einfach bei Schmitz Cargobull implementieren ließe, die Mitarbeitenden abholen und ihnen mehr Flexibilität im Arbeitsalltag geben sollte.

Die Herausforderung:

Nach Jahren der Pandemie und zahlreichen temporären Lösungen, suchte Schmitz Cargobull nach einer Alternative, um Mitarbeitenden dauerhaft einen Ort zum Arbeiten zu geben - sei es im Büro oder im Homeoffice. Gleichzeitig sollte eine mögliche Lösung Mitarbeitenden die nötige Flexibilität geben und damit als Arbeitgeber attraktiv zu bleiben. Deshalb wurde nach Rahmenbedingungen gesucht, die die "Spielregeln" im Unternehmen definieren und dennoch Gestaltungsspielraum für die einzelnen Abteilungen ermöglicht.

Die Lösung:

Nach mehreren Runden wurde sich dann auf Hybrid Work verständigt. Diese neue Form des Arbeitens sollte ein Tool technisch begleiten, welche Mitarbeitenden die nötige Sicherheit gibt, um garantiert einen Schreibtisch vor Ort zu buchen, sozial mit Kolleg:innen zu interagieren, aber auch ihren Arbeitstag im Homeoffice verbringen zu können. Dabei sollte die technische Lösung besonders intuitiv und nutzerfreundlich sein, um den Change-Management-Prozess möglichst schnell zu vollziehen. Seatti ermöglichte durch die technische Integration in die bestehende Systemlandschaft genau diesen Wandel in kürzester Zeit - und sollte dadurch schnell auf andere Standorte skaliert werden.

Möchtest du mehr darüber erfahren, wie Schmitz Cargobull Seatti einsetzt, um Hybrid Work über mehrere Standorte einzuführen? Lade dir einfach die vollständige Case Study hier herunter.

Hier geht's zur deutschen Version!

Hier geht's zur englischen Version!

Über Seatti

Wir sind ein Startup aus München und haben ein in Microsoft Teams integriertes Shared Desk Buchungstool entwickelt! Mit unserer Software können Nutzer auch ihre hybriden Arbeitsorte miteinander teilen, um sich öfter persönlich zu treffen 💪 Unser Ziel ist es durch flexibles Arbeiten eine Win-Win Situation für Unternehmen und Mitarbeitende zu schaffen!

Lust mit uns zu quatschen? Buche einen Termin mit unserem Gründer, Chris 👋

A portrait from Chris.